Logo FFF Hanau

Selbstverständnis& Demokonsens

Selbstverständnis 

 
Wir sind die Ortsgruppe Fridays for Future Hanau und damit Teil der globalen Bewegung von Fridays for Future. Wir verstehen uns als gesamtgesellschaftliche, friedliche und wissenschaftsbasierte Klimagerechtigkeitsbewegung. Dabei ist klar: der Kampf gegen die Klimakrise muss intersektional geführt werden. 
Toleranz, Respekt und Offenheit stehen bei uns, neben der Klimagerechtigkeit, an erster Stelle.
 

I Was sind unsere Ziele?

Im Mittelpunkt unserer Ziele steht die angemessene, wissenschaftsbasierte Bewältigung der Klimakrise durch konsequentes politisches Handeln. 
Wir stehen für weltweite Klimagerechtigkeit, diese umfasst das Zusammendenken von Krisen und deren Lösungen. 
Auf nationaler Ebene streben wir die Einhaltung des, mit dem 1,5°C-Ziel des Pariser Abkommens verbundenen, CO2 Budgets mit international gerechter Verteilung und die Klimaneutralität Deutschlands bis 2035 an, welche in ihrer Umsetzung international verantwortungsvoll gestaltet werden muss. [Verweis BUND]
Nur so sehen wir das Überleben der Menschheit auf diesem Planeten gesichert. 
Gleichzeitig setzen wir uns im Rahmen der Klimagerechtigkeit auch gegen Sexismus, Rassismus, Klassismus und jeglichen anderen Diskriminierungsformen ein. Dies gilt auf interner, nationaler und internationaler Ebene. 
 

II Von welchen Werten, Gruppen, Personen, Systemen und Handlungen distanzieren wir uns?

Wir distanzieren uns klar von allen demokratiefeindlichen und menschenrechtsverachtenden Systemen und Ideologien, ebenso wie von Verschwörungstheorien und der Leugnung wissenschaftlicher Fakten, sowie von jeglichen dem rechten Spektrum zuzuordnenden Gedankengut.  
Diskriminierendes Verhalten aller Art, Mobbing, Unterdrückung, sexuelle Belästigung, den Aufbau von Hierarchien und die Leugnung wissenschaftlicher Fakten wird nicht toleriert.
 

III Externe Gruppen 

Gerne kooperieren wir mit anderen Gruppen und Bewegungen. Dabei muss es allerdings eine inhaltliche Schnittmenge und eine Übereinstimmung mit unseren Werten und unserem Selbstverständnis geben.


Demokonsens 

-        Wir sind eine offene und friedliche Bewegung und heißen alle Menschen, die unsere Grundsätze akzeptieren, auf Demonstrationen willkommen. Wir möchten gewährleisten, dass sich alle Personen auf Demonstrationen sicher und wohlfühlen. Wir akzeptieren daher keine Intoleranz oder Diskriminierung jeglicher Form und wir gehen respektvoll miteinander um. 

-        Wir lehnen alle Formen von Gewalt ab und bemühen uns stets um einen friedlichen Verlauf. Wir behalten uns jedoch das Recht auf zivilen Ungehorsam vor. 

-        Aktionen werden inklusiv, nicht altersgebunden und soweit es geht barrierefrei gestaltet. Wir versuchen bei unseren Aktionen besonders auf Minderheiten und marginalisierte Gruppen zu achten.

-        Wir sind Teil einer überparteilichen Bewegung und deshalb gestatten wir keine Werbung jeglicher Art für Parteien bei unseren Aktionen, sofern nicht etwas anderes kommuniziert wurde.

-        Unsere Aktionen sollen möglichst nachhaltig und sparsam gestaltet sein und kein Müll soll dabei hinterlassen. Bei unseren Aktionen soll die Umweltverschmutzung so gering wie möglich gehalten werden. 
Jede*r Demoteilnehmende wird darum gebeten sich an den Demokonsens zu halten. Sollte der Konsens missachtet werden, kann es zum Ausschluss der Demonstration kommen.